Reisepläne

Kaiserlich fühlen - der komplette Nakahechi-Kurs

Körperliche Herausforderung, Das Bergdorf, Steile Abhänge, Spirituelle Begegnungen, Herrliche Aussichten

Scrollen Sie nach unten

 Obwohl diese fünftägige Wanderung eine erhebliche körperliche Herausforderung darstellt, ist die Bewältigung der gesamten Nakahechi Etappe der Pilgerroute, die auch als Kaiser-Route bekannt ist, ein Erlebnis, das den heutigen Pilger am nächsten zur spirituellen Erleuchtung bringt. Navigieren Sie auf unebenen steinigen Wegen, gewundenen Bergrücken und Kondition einfordernde Steilhänge. Als Belohnung erwarten Sie entspannde Bäder in warmen Quellen, mitreißende Panoramablicke und die Bekanntschaft mit anderen Pilgern, freundlichen Einheimischen und sogar Göttern.

Körperliche Herausforderung

Seien Sie realistisch bezüglich Ihrer körperlichen Fitness

Eine fünftägige Wanderung sollte nicht leichtfertig unternommen werden. Bereiten Sie sich gründlich vor und seien Sie realistisch, was Sie körperlich leisten können.

Dogiri-zaka

Das Bergdorf

Kleine Siedlungen in den Bergen

Takahara – auch bekannt als das Dorf im Nebel – im malerischen Chikatsuyu und Koguchi, das tief im Tal liegt, sind Ihre Zwischenstopps.

Takahara

Steile Abhänge

Erklimmen Sie felsige Straßen und Steintreppen

Nehmen Sie einige der schwierigsten Anstiege der Nakahechi Route in Angriff, einschließlich des Dogiri-Zaka (wortwörtlich "Torso zerschneidend") Berghangs und machen Sie eine Wanderung zum Lager der Toten.

Moja-no-Deai area

Spirituelle Begegnungen

Übersinnliche Treffen mit Göttern und Geistern

Grüßen Sie diejenigen, die bereits im Moja-no-Deai Gebiet vorangegangen sind, ein Gefilde in dem sich angeblich Geister versammeln, und schauen Sie bei der Teegesellschaft der Kumano-Gottheiten am Waroda-Ishi-Fels vorbei.

Moja-no-Deai area

Herrliche Aussichten

Sagenhaftes Panorama von Gebirgspässen

Ihre Belohnung für das Erklimmen der steilen Hänge ist ein Rundblick auf die umliegende wundervolle Natur vom Aussichtspunkt Hyakken-Gura und vom Funami-Toge Pass.

Hyakken-gura

Nützliche Tipps und Wissenswertes

JAL Japan Explorer Pass

Fliegen Sie zum Flughafen Nanki-Shirahama, um von dort Ihr Abenteuer in Wakayama zu beginnen. Japan Airlines bietet mit dem JAL Japan Explorer Pass preiswerte Flugtickets an. Die benutzerfreundliche englische Website erleichtert das Buchen eines Fluges.

Flughafen Nanki-Shirahama

Es gibt drei Direktflüge pro Tag vom Flughafen Haneda in Tokio zum Flughafen Nanki-Shirahama in Wakayama. Die Flüge lassen sich einfach buchen und ermöglichen eine preisgünstige und schnelle Anreise in die Präfektur.

Nehmen Sie denBus von der Kii-Tanabe Station nach Takijiri – dem Ausgangspunkt Ihrer Wanderung. Die Busfahrt dauert ca. 40 Minuten. Bevor Sie den Bus nehmen, empfehlen wir ein frühes Mittagessen einzunehmen, denn sobald Sie Ihre Wanderung beginnen, gibt es keine Rastplätze an denen Sie sich verpflegen können. Versuchen Sie, am frühen Nachmittag in Takijiri anzukommen. Sobald Sie aus dem Bus gestiegen sind, können Sie mehr über die Geschichte der alten Pilgerwege im Informationszentrum erfahren.

1 Takijiri-oji

Takijiri-oji markiert den Beginn Ihrer Reise in die heilige Bergkette. Die drei Kilometer lange Wanderung nach Takahara ist gut ausgeschildert auf Englisch und Japanisch, aber Vorsicht, der Pfad ist felsig und sehr steil. Selbst für erfahrene Bergsteiger kann es eine schwierige Wanderung sein.

AUF KARTE ANSCHAUEN
AUF KARTE ANSCHAUEN

2 Takahara

Die drei Kilometer lange Wanderung auf dem Kumano Kodo Pfad führt Sie zu der kleinen Siedlung Takahara, die auf einem Bergrücken liegt. Ein willkommener Zwischenstopp für Pilger. die Gegend bietet eine großartige Aussicht auf die umliegende Bergkette und wird auch als Dorf im Nebel bezeichnet, da das Gebiet zu dichten Nebel neigt und im darunter liegenden Tal ein Wolkenmeer schafft.

AUF KARTE ANSCHAUEN
AUF KARTE ANSCHAUEN

3 Übernachten Sie in Takahara

Die leuchtenden Lichter der Kirinosato Takahara Lodge markieren das Ende Ihres ersten Tages und eine Chance, sich bei einem heißen Bad und kaltem Bier (andere Getränke sind verfügbar) zu entspannen. Genießen Sie den Panoramablick auf die bewaldeten Bergpfade, die Sie am Nachmittag erklommen haben. Die Lodge ist auch bekannt als das Bio-Hotel und deren Gerichte werden mit Regionalen Zutaten zubereitet. Diese sogen für ein Reichhaltiges Abendessen und Frühstück.

Nach dem Frühstück setzen Sie Ihre Wanderung auf den Bergpfaden fort, die zur Gyuba-doji-Statue führen. Der Pfad windet sich durch den Wald, während Sie die Überreste eines alten Teehauses durchqueren. Wenn Sie aus dem Wald kommen erwartet Sie ein großartiger Ausblicke auf die Bergwelt. Die Michi-no-Eki-Haltestelle am Straßenrand befindet sich am Ende dieser Etappe und bietet die Gelegenheit für eine Mittagspause.

4 Gyuba-Doji-Statue

Ein kurzer Aufstieg vom Michi-no-Eki, finden Sie eine Gruppe von Statuen. Hier können Sie einem der ersten Kaiser, Kaiser Kasan (968-1008), die kaiserliche Wallfahrt erweisen.

AUF KARTE ANSCHAUEN
AUF KARTE ANSCHAUEN
15 min 〜

5 Chikatsuyu Dorf

Von hier aus geht es bergab in das malerische Dorf Chikatsuyu. Seien Sie vorsichtig, der Weg kann bei nassem Wetter sehr rutschig sein. Trinken Sie einen Kaffee oder genießen Sie ein heißes, sprudelndes Fußbad und holen Sie sich Snacks und Souvenirs. Wenn Sie Zeit haben, besuchen Sie das Kumano Kodo Nakahechi Art Museum.

AUF KARTE ANSCHAUEN
AUF KARTE ANSCHAUEN
1 h 10 min 〜

6 Tsugizakura-oji

Folgen Sie der alten Autobahn durch das Dorf auf dem Weg zum Schrein von Tsugizakura-oji. Riesige Zedernbäume über 800 Jahre alt ragen über den Zweigschrein hinaus. Das strohgedeckte Toganoki-Jaya Teehaus befindet sich in der Nähe.

AUF KARTE ANSCHAUEN
AUF KARTE ANSCHAUEN
5 min 〜

7 Nonaka-no-Shimizu Frühling

Sprudelnd neben dem Schrein breitet sich das Nonaka-no-Shimizu aus - eine natürliche Quelle mit reinem Wasser. Löschen Sie Ihren Durst hier, bevor Sie weiter zu Ihrer Nachtunterkunft gehen.

AUF KARTE ANSCHAUEN
AUF KARTE ANSCHAUEN

8 Ryokan Übernachtung

Es gibt eine Reihe von Optionen für den Aufenthalt in Chikatsuyu / Tsugizakura. Rund zehn gemütliche Pensionen und Ferienhäuser bieten Zimmer und Verpflegung und sind oft renovierte Holzgebäude mit modernen Annehmlichkeiten. Einige Gasthäuser haben Fahrräder für die Gäste und Gärten zur Entspannung. Die Anzahl der Zimmer und Dienstleistungen hängt von jeder einzelnen Pension/Ferienhaus ab, wir raten Ihnen sich gut zu informieren welchen Dienstleistungen angeboten werden, damit Sie die richtige Unterkunft für sich wählen.

9 Kobiro-toge

Setzen Sie Ihre Reise nach Hongu Taisha fort, indem Sie den Weg von Kobiro-toge nehmen, der der alten Autobahn folgt. Der Weg führt durch Wälder über Hügel und durch Täler. Bringen Sie etwas zum Mittagessen mit, da es keine Restaurants auf dem Weg gibt.

AUF KARTE ANSCHAUEN
AUF KARTE ANSCHAUEN
2 h 30 min 〜

10 Mikoshi-toge nach Hosshinmon-oji

Wenn Sie das Mikoshi-toge-Gebiet erreichen - den letzten der großen Pässe auf diesem Abschnitt - machen Sie Halt zum Mittagessen. Der Holzpavillon, den Sie dort finden, ist eine einfache Holzkonstruktion, die für Pilger geöffnet ist, die einen Platz zum Sitzen und Ausruhen suchen.

1 h 20 min 〜

11 Hosshinmon-Oji

Von hier aus führt der Weg bergab zu einer der wichtigsten Stätten des Kumano Kodo Pilgerwegs. Der Hosshinmon-oji-Schrein markiert den äußersten Eingang zum heiligen Bezirk des großen Schreins von Kumano Hongu Taisha.

AUF KARTE ANSCHAUEN
AUF KARTE ANSCHAUEN
1 h 〜

12 Fushiogami-Oji

Wenn Sie den Fushiogami-Oji-Schrein erreichen, erwartet Sie der Hauptschrein sowie die Aussicht auf alle sechs der untergeordneten Oji-Schreine.

AUF KARTE ANSCHAUEN
AUF KARTE ANSCHAUEN
20 min 〜

13 Sangen-Jaya

 In Sangen-Jaya ankommen, stoßen Sie auf eine alte Waldkreuzung, wo Sie die Überreste eines alten Teehauses und einen aus der Edo-Zeit (1603–1868) stammenden steinernden Wegweiser finden, der Sie in Richtung des buddhistischen Komplexes von Koyasan und Kimiidera Tempel weist, Nahe der Stadt Wakayama.

AUF KARTE ANSCHAUEN
AUF KARTE ANSCHAUEN
40 min 〜

14 Hongu Taisha

 Eine lange Steintreppe ist Ihre letzte sportliche Herausforderung, bevor Sie Ihr Ziel Kumano Hongu-Taisha Hauptschrein erreichen. Sobald Sie diese bewälltigt haben, werden Sie von der markanten Holzstruktur des Schreins begrüßt, die sich wunderbar in die natürliche Umgebung einfügt.

15 Übernachten in Hongu

Es gibt kleinere Hotels, Pensionen und andere Übernachtungsmöglichkeiten in der Nähe von Kumano Hongu-Taisha. Es ist auch möglich, von Hongu Taisha-Mae Bushaltestelle zurück in die Onsen-Resorts zu fahren. Studieren Sie den Busfahrplan sorgfältig, da die letzten Busse relativ früh um ca. 16:30 Uhr fahren.

Nach dem Frühstück nehmen Sie den gleichen Bus, der Sie zu Ihrem Onsen gebracht hat, dieser fährt Sie in 15-20 Minuten zur Ukegawa Bushaltestelle. Der Startpunkt liegt einen kurzen Fußweg südlich der Bushaltestelle entfernt. Holen Sie sich einige Getränke und Snacks aus dem Geschäft (Mittwochs geschlossen), bevor Sie Ihre Wanderung beginnen. Der erste Abschnitt ist ein leichter Aufstieg durch Wälder aus Zedern und Zypressen, der Sie entlang Bergkämme führt.

20 min 〜

16 Hyakken-Gura

Nach etwa fünf Kilometern erreichen Sie den Aussichtspunkt Hyakken-gura. Eine Lichtung im Wald ermöglicht Ihnen atemberaubende Aussichten auf die umliegenden Kumano-Berge.

AUF KARTE ANSCHAUEN
AUF KARTE ANSCHAUEN
1 h 30 min 〜

17 Überreste des Sakura-Jaya Teehaus

Nach ihrer kleinen Verschnaufpause, wandern Sie auf den an- und absteigenden Wegen zu den Überresten des Sakura-Jaya Teehauses. Weitere großartige Aussichten bietend, ist es eine Schande, dass das Teehaus nicht mehr besteht. Es gibt jedoch einen hölzernen Unterstand, wo Sie eine kleine Ruhepause einlegen können.

AUF KARTE ANSCHAUEN
AUF KARTE ANSCHAUEN
1 h 20 min 〜

18 Ins Tal

Von hier aus geht es bergab. Wenn Sie sich dem Tal nähern, kommen Sie auf einen gepflasterten Abschnitt. Vorsicht bei Nässe, da der Weg sehr rutschig sein kann.

19 Übernachtung in Koguchi

Sobald Sie den Fuß des Hanges erreichen, sind Sie nicht weit von dem kleinen Dorf Koguchi entfernt – Ihrer Unterkunft für die Nacht. Es gibt ein paar Hütten, Gasthäuser und Onsen-Einrichtungen in Koguchi– einschließlich einer reformierten Mittelschule – nutzen Sie die Gelegenheit, um herzhaftes Essen, eine friedliche Umgebung und herzliche Gastfreundschaft zu genießen. Der Akagigawa-Fluss, der durch das Dorf fließt, ist ein großartiger Ort für ein Sommerbad, also bringen Sie Ihren Badeanzug mit.

20 Waroda-Ishi-Felsen

Einige der Unterkünfte in Koguchi bieten eine Bento-Lunchbox an. Nehmen Sie das Angebot an, denn auf diesem schwierigen Abschnitt der Route gibt es keine Raststätten oder Möglichkeiten sich etwas zu kaufen. Verpassen Sie Ihr Frühstück nicht und begeben Sie sich zum Waroda-Ishi-Felsen – ein Ort, an dem die Götter von Kumano sich auf einen Kaffeeklatsch treffen.

AUF KARTE ANSCHAUEN
AUF KARTE ANSCHAUEN

21 Dogiri-Zaka

Sparen Sie Ihre Energie für den Dogiri-Zaka Aufstieg. Es ist ein langer und steiler Anstieg, der seinem Namen "Torso zerschneidender Hang" gerecht wird. Nehmen Sie sich Zeit und machen Sie Pausen, wenn notwendig.

AUF KARTE ANSCHAUEN
AUF KARTE ANSCHAUEN

22 Überreste des Sakura-Jaya Teehaus

Wenn Sie den Dogiri-Zaka erfolgreich erklommen haben, finden Sie sich an der Spitze des Echizen-Toge Passes wieder. Anschließend fällt der Pfad ab und bringt Sie zu den Überresten des Jizo-Jaya Teehauses. Hier finden Sie einen Unterstand, der Jizo-Statuen beherbergt – diese kleinen Statuen gelten als Beschützer von Kindern und ungeborenen Babys. Hier finden Sie Getränkeautomaten wie auch Waschräume.

AUF KARTE ANSCHAUEN
AUF KARTE ANSCHAUEN

23 Moja-no-Deai

In südliche Richtung wandernd, finden Sie einen weiteren steilen Abhang, der Sie nach Moja-no-Deai zum Lager der Toten führt. Die lokale Legende besagt, dass die Seelen der Toten in diese höheren Gebiete hochsteigen und es dann besiedeln.

24 Funami-Toge Pass

Bei soviel verbrachter Zeit unter dem Blätterdach der hochragenden Bäume, werden Sie erfreut sein, wenn Sie den Funami-Toge Pass erreichen. Als Entlohnung wartet auf Sie eine fesselnde Aussicht auf den Pazifischen Ozean sowie Kumanos zerklüftete Berge und felsige Küste. Vielleicht können Sie auch die Stadt Katsuura von hier aus sehen – Ihre nächste Unterkunft für die Nacht.

25 Nachisan

Weiter geht es bergab, diesmal zum spirituellen Zentrum der Stadt Nachisan. Navigieren Sie Bergpfade und Steintreppe hinab und werden Sie von einem Gott begrüßt – der vergöttlichte donnernde Nachi-Wasserfall und die markanten Dächer des Seiganto-ji-Tempels, die sich vor dem Nachi befinden. Von hier aus können Sie bequem von der Bushaltestelle Nachi-no-Taki-Mae den lokalen Bus nach Kii-Katsuura nehmen.

AUF KARTE ANSCHAUEN
AUF KARTE ANSCHAUEN

26 Übernachten in Katsuura

Die Retro-Fischerstadt Katsuura ist für ihre heißen Quellen bekannt, die Ihnen die Möglichkeit bieten, sich nach Ihrem spirituellen Abenteuer zu entspannen. Eine Reihe von großen Hotels stehen zur Verfügung als auch kleinere Hostels und Pensionen, die mit Onsen und einzigartigen Naturszenarien locken.

Ganz gleich, ob Sie weitere Gegenden in der Wakayama Präfektur erkunden wollen oder entferntere Reiseziele im Auge haben, der Kuroshio Express hält in Kii-Katsuura und fährt nach Kii-Tanabe als auch zum Flughafen Shirahama, der tägliche Flüge nach Tokio anbietet. Es ist auch möglich mit diesem Zug nach Norden Richtung Osaka und Kyoto zu fahren.