Reisepläne

Entdeckungsroute ländliches Wakayama

Regionale Küche, Küste, Spiritualität, Steintreppen, Blumen

Scrollen Sie nach unten

Fahren Sie durch kleine Ortschaften und verschlafene Fischerdörfer in Wakayama. Probieren Sie während Ihrer Reise eine große Auswahl an lokalen Speisen: von frischem Fisch und Gemüse über erfrischende Sommerdesserts und leckerer Biskuittorte. Besuchen Sie die ruhige Ostküste, den donnernden Nachi-Wasserfall und einige der prestigeträchtigsten Schreine und Tempel der Präfektur.

Regionale Küche

Regionale Leckerein genießen

Kühlen Sie sich bei einer Schale geraspelten und mit Sirup übergossenem Kaki-gori-Eis ab, kurbeln Sie Ihre Energie wieder an mit japanischen Süßigkeiten und genießen Sie frisch gefangenen Thunfisch.

Küste

Mäandernden Flüssen bis zur Küste folgen

Folgen Sie den Flüssen bis zur Ostküste der Halbinsel und schlendern Sie an einem Kieselstrand entlang, wo die Unechte Karettschildkröte ihre Eier ablegt.

Ojigahama Küste

Spiritualität

Historische Orte mit tiefer spiritueller Bedeutung besuchen

Legen Sie eine Pause bei zwei beeindruckenden Schreinen ein: Hayatama Taisha und Nachi Taisha. Steigen Sie zum Kamikura-jinja-Schrein und dem Gotobiki-iwa-Monolithen empor und besuchen Sie den Tempel der Märtyrermönche.

Kamikura-jinja-Schrein

Steintreppen

Zu spirituellen Sehenswürdigkeiten emporsteigen

Erkunden Sie den Nachi-Wasserfall und den Nachi Taisha-Großschrein, der sich am Ende der steilen Kopfsteinpflastertreppe von Daimon-zaka befindet und klettern Sie die Steintreppe empor bis zum Kamikura-jinja-Schrein und dem Gotobiki-iwa-Monolithen.

Daimon-zaka-Hügel

Blumen

Der leuchtende Akebono-Rhododendron

Diese unverwechselbare Rhododendronsorte mit ihren weißen Blütenblättern, dunkelrosa Streifen haben, lässt sich im Mai und Juni bewundern.

Blumen

Wunderschöne blaue Herbstblüte

Der Sikokiana-Enzian überzieht im Herbst den Waldboden mit seinen leuchtend blauen Blüten.

Nützliche Tipps und Wissenswertes

JAL Japan Explorer Pass

Fliegen Sie zum Flughafen Nanki-Shirahama, um von dort Ihr Abenteuer in Wakayama zu beginnen. Japan Airlines bietet mit dem JAL Japan Explorer Pass preiswerte Flugtickets an. Die benutzerfreundliche englische Website erleichtert das Buchen eines Fluges.

Flughafen Nanki-Shirahama

Es gibt drei Direktflüge pro Tag vom Flughafen Haneda in Tokio zum Flughafen Nanki-Shirahama in Wakayama. Die Flüge lassen sich einfach buchen und ermöglichen eine preisgünstige und schnelle Anreise in die Präfektur.

1 Kawayu Onsen

Wachen Sie morgens erfrischt nach einer Nacht in der traditionellen Onsen-Stadt auf und schwingen Sie sich wieder auf Ihr Fahrrad für eine Fahrt in Richtung Ostküste. Auf dem ersten Teil der Strecke führt die Straße bergauf und wieder bergab und verläuft oft parallel zum Shingu-Fluss.

19 km ~

2 Kaachan no mise (lokales Restaurant)

Dieses Restaurant bietet Ihnen eine Kostprobe der typischen Hausmannskost von Wakayama und serviert gesunde und herzhafte regionale Gerichte, die sich ideal zum Wiederauftanken Ihrer Energie nach der Fahrt von Kawayu Onsen eignen. Die Speisen werden aus vor Ort gefangenem Fisch und regional angebautem Gemüse zubereitet. Um das Restaurant zu finden, halten Sie Ausschau nach dem unverwechselbaren Schild, das eine einladendend aussehende, bebrillte Großmutter zeigt.

Karte
Karte
14 km ~

3 Kamikura-jinja-Schrein

Nach einem leichten Anstieg führt die Straße bergab und folgt dem Shingu-Fluss in Richtung Küste. Sie sollten Ihrer Energie auf der Fahrt sparen, da sich der Kamikura-jinja Schrein am Ende einer sehr steilen Steintreppe mit 500 Stufen befindet. Sobald Sie jedoch die Stufen erklommen haben, stehen Sie vor Gotobiki-iwa, ein gigantischer Felsen, von dem gesagt wird, dass die Kumano-Götter hier zum ersten Mal in die Welt der Sterblichen herabgestiegen sind.

1 km ~

4 Nakakoriten (Geschäft für geraspeltes Eis mit Sirup)

Wenn Sie die Gegend an einem heißen Tag besuchen, können Sie sich in diesem traditionellen Geschäft nah am Fuße der Steintreppe des Kamikura-jinja-Schreins abkühlen. Dieses Geschäft mit seinem köstlichen geraspelten Eis ist eine beliebte lokale Attraktion. Wählen Sie aus einer Vielzahl von Sirups aus, um Ihrem Eis eine attraktive Farbe und einen leckeren Geschmack zu verleihen. Das Geschäft ist nicht nur im Sommer, sondern das gesamte Jahr über geöffnet.

Karte
Karte
650 M ~

5 Der Großschrein Kumano Hayatama Taisha

Nach dieser Erfrischung ist einer der berühmtesten Schreine Wakayamas nur noch eine kurze Fahrt entfernt. Der Kumano Hayatama Taisha-Großschrein ist einer der drei großen Schreine, die den Kumano Sanzan bilden – die Zielstätte für Pilger, die den alten Kumano Kodo-Pilgerweg entlang wandern. Auf dem Gelände befindet sich zudem ein heiliger 800 Jahre alter Koniferenbaum.

500 M ~

6 Kobaido (japanisches Süßwarengeschäft)

Kobaido ist ein japanisches Süßwarengeschäft, das sich auf mundgerechte Biskuittörtchen spezialisiert hat. Die glockenförmigen Törtchen sind leicht, schaumig und bleiben einem alten Familienrezept treu, das von Generation zu Generation weitergereicht wird. Das Geschäft verkauft auch eine Reihe weiterer traditioneller japanischer Süßigkeiten und Plätzchen.

1 km ~

7 Asuka-jinja Schrein

Fahren Sie bis zum Ufer des Shingu-Flusses, an dem der Asuka-jinja-Schrein liegt. Dieser gut erhaltene zinnoberrote Schrein wurde im Jahr 2016 als Teil der Heiligen Stätten und Pilgerrouten im Kii-Gebirge zum Weltkulturerbe erklärt.

2 km ~

8 Ojigahama Küste

Fahren Sie nun die kurze Strecke bis zur Ojigahama Küste. Der Kieselstrand lädt eher zu Spaziergängen als zum Sonnenbaden ein. Er ist ein beliebter Platz, um die Unechte Karettschildkröte beim Ablegen ihrer Eier zu beobachten. Genießen Sie Ihre traditionellen Süßigkeiten von Kobaido, während Sie auf den Kieseln sitzen.

12 km ~

9 Fudarakusanji-Tempel

Durchqueren Sie wunderschöne Buchten und verschlafene Fischerdörfer, während Sie entlang der Küstenstraße nach Nachi fahren, Ausgangspunkt für den Besuch der heiligen Berge. Halten Sie am Fudarakusanji-Tempel an, der Märtyrermönchen gewidmet ist, die sich auf den Ozean zu einer Reise ins Paradies begaben und niemals zurück kehrten. Ein Nachbau des Bootes ist auf dem Tempelgelände ausgestellt.

Karte
Karte
5 km ~

10 Daimon-zaka-Hügel

Fahren Sie in die Berge bis zum Daimon-zaka-Hügel, wo eine Kopfsteinpflastertreppe zum Nachi-Wasserfall und dem Kumano Nachi Taisha-Großschein führt. Parken Sie Ihr Fahrrad auf dem Parkplatz vor Daimon-zaka und gehen Sie zu Fuß zum Wasserfall und Schrein.

Karte
Karte
3 km ~

11 Nachi-Wasserfall

Der Nachi-Wasserfall kommt nach Erklimmen des Hügels in Sichtweite. Mit einer Höhe von 133 Metern ist dies der Wasserfall mit der längsten geraden Fallhöhe in Japan. Das Gebiet von Nachi ist zutiefst spirituell und der Wasserfall wird als Gottheit verehrt. Aus diesem Grund sehen Sie hier auch ein geschmücktes Seil, das mit weißen, blitzförmigen Papierschirmen verziert ist.

1 km ~

12 Der Kumano Nachi Taisha-Großschrein

Kumano Nachi Taisha ist einer der drei großen Schreine von Kumano und seine Ursprünge liegen in der uralten Verehrung des Nachi-Wasserfalls. Der weitläufige Komplex beherbergt andere religiöse Stätten wie den Nachisan Seiganto-ji-Tempel, der sich neben dem Schrein befindet und die jahrhundertealte harmonische Beziehung zwischen dem Buddhismus und Schintoismus unterstreicht.

11 km ~

13 Katsuura Onsen

Steigen Sie wieder den Daimon-zaka-Hügel hinab und setzen Sie sich auf Ihr Fahrrad für das letzte Ziel des heutigen Tages: Katsuura Onsen. Sobald Sie im alten Fischerdorf angekommen sind, gönnen Sie sich zwei Spezialitäten: therapeutische heiße Quellen und fangfrischen Thunfisch.

Karte
Karte

14 Maguro Ryori (Thunfisch aus Katsuura)

Die Thunfischfänge in Katsuura sind die größten in Japan, und dieser fangfrische Fisch wird in der Stadt auf zahlreiche Arten zubereitet. Genießen Sie ihn roh als Sushi oder Sashimi oder als paniertes, kurz angebratenes Fischfilet.

15 Morgentliche Thunfischauktion

Stehen Sie früh auf und besuchen Sie die Thunfischauktion am Katsuura-Fischmarkt. Die Auktion beginnt um 7:00 Uhr und Besucher können das laute Ereignis, oftmals begleitet von einem ruppigen Umgangston der Teilnehmenden, von ausgewiesenen Aussichtsplattformen aus beobachten. Der Markt selbst befindet sich drei Gehminuten vom Bahnhof Kii Katsuura entfernt.

Die Höhepunkte der Shirahama-Route

Naturdenkmäler, Wildpark, Speisen, Sonnenuntergang

Die Südküstenroute

Ozean, Fluss, Naturdenkmäler, Michi-no-Eki (Raststationen), Blumen

Der Weg tief in das Gebirge

Regionale Spezialitäten, Bergstraßen, Spirituelles, Onsen

Kitayama-Route

Schlucht, Rafting, Bergstraßen, Onsen, Blumen

IHR REISEASSISTENT