Reisepläne

Die Südküstenroute

Ozean, Fluss, Naturdenkmäler, Michi-no-Eki (Raststationen), Blumen

Scrollen Sie nach unten

Diese Route führt Sie entlang der Südküste von Wakayama. Stoppen Sie unterwegs am Kushimoto Kaichu Koen Center Meerespark, Kap Shionomisaki und zwei Raststationen. Fahren Sie über die Kushimoto-Brücke zur kleinen Insel Oshima und kehren Sie zurück zum Festland, um an den beeindruckenden Steinformationen Hashigui-iwa und Ichimai-iwa vorbeiz fahren.

Ozean

Malerische Ausblicke und Wissenswertes über den Ozean

Genießen Sie den Ausblick über das Meer, während Sie auf dem Küstenpfad entlang radeln und erfahren Sie mehr über die Unterwasserwelt im Kushimoto Kaichu Koen Meerespark.

Kushimoto Kaichu Koen Center

Fluss

Smaragdgrün und kristallklar

Fahren Sie durch die Stadt Koza und folgen Sie dem Verlauf des Kozagawa-Flusses. Legen Sie eine Pause für ein Picknick am Flussufer ein oder waten Sie im klaren Wasser.

Kozagawa River

Naturdenkmäler

Auffallende Steinformationen

Fahren Sie an den gezackten Hashigui-iwa-Felsen vorbei, die aus dem Meer ragen. Bewundern Sie den Ichimai-iwa-Monolithen, der sich über dem Kozagawa-Fluss erhebt und beobachten Sie die Fische in narbigen Felsenbecken des Takinohai-Wasserfalls.

Hashigui-iwa Rock

Michi-no-Eki (Raststationen)

Erholung an Orten von natürlicher Schönheit

Legen Sie eine Pause an den zwei Raststationen entlang der Route ein. Probieren Sie in den Restaurants die einheimischen Speisen und genießen Sie die umliegende Landschaft.

Blumen

Eine brandneue Kirschblütenart

Halten Sie Ausschau nach Kumano Sakura – der ersten neu entdeckten Kirschblütenart seit 100 Jahren.

Nützliche Tipps und Wissenswertes

JAL Japan Explorer Pass

Fliegen Sie zum Flughafen Nanki-Shirahama, um von dort Ihr Abenteuer in Wakayama zu beginnen. Japan Airlines bietet mit dem JAL Japan Explorer Pass preiswerte Flugtickets an. Die benutzerfreundliche englische Website erleichtert das Buchen eines Fluges.

Flughafen Nanki-Shirahama

Es gibt drei Direktflüge pro Tag vom Flughafen Haneda in Tokio zum Flughafen Nanki-Shirahama in Wakayama. Die Flüge lassen sich einfach buchen und ermöglichen eine preisgünstige und schnelle Anreise in die Präfektur.

Infos und Tipps zum Fahrradverleih
In Susami gibt es drei Fahrradverleihe. Das nächstgelegene Geschäft für Bahnreisende ist Sunset Susami, etwa 500 Meter vom Susami-Bahnhof entfernt. Die beiden anderen Verleihe befinden sich entlang der Küste bei den Raststationen Michi-no-Eki Inbootan Land Susami und Michi-no-Eki Susami. In der Umgebung gibt es außerdem neun Fahrradstationen, in denen Fahrradpumpen und Werkzeuge zur Verfügung stehen. Einige der Fahrradstationen haben auch Toiletten. Recherchieren Sie hier die Standorte der Fahrradstationen in Wakayama). Beachten Sie, dass Leihfahrräder zu dem Geschäft zurückgebracht werden müssen, in dem sie ursprünglich gemietet wurden. Fragen Sie die Mitarbeiter im Verleih nach der Verleihdauer und passen Sie Ihre Reiseroute entsprechend an.

1 JR Susami-Bahnhof

Der Susami-Bahnhof liegt etwa 25 Kilometer südlich entlang der Kisei-Bahnstrecke vom Strandresort Shirahama entfernt. Beginnen Sie Ihre Fahrt in Susami und erkunden Sie die Südspitze von Wakayama.

Karte
Karte
8.5 km ~

2 Bush De Coffee

Folgen Sie der Straße, die sich entlang der Küste und durch die Berge schlängelt. Machen Sie in diesem modernen Café mit Blick auf den Ozean eine Rast. Das Café, das ab 11 Uhr geöffnet ist, lädt zu einem morgendlichen Kaffee oder einem gemütlichen Mittagessen ein.

Karte
Karte
5 km ~

3 Michi-no-Eki Susami

Folgen Sie der Küstenstraße in Richtung Raststation, die direkt am Meer liegt. Die Einrichtung verfügt über ein großes Restaurant, ein Geschäft mit Produkten aus der Gegend und Toiletten. Außerdem beherbergt die Station auch das einzige Aquarium in Japan, das auf Krabben und Garnelen spezialisiert ist.

Karte
Karte
18 km ~

4 Kushimoto Kaichu Koen Centre

Im enormen Aquarium dieses Meeresparks lässt sich eine große Vielfalt an Meerestieren bewundern, darunter farbenprächtige Korallenrifffische, Haie und Rochen als auch ein Aquarium mit Meeresschildkröten. Im Unterwasser-Beobachtungsturm können Sie die Fische in ihrem natürlichen Lebensraum betrachten. Oder fahren Sie in einem Boot mit Glasboden hinaus aufs Meer. Die Korallenriffe in den Gewässern um Kushimoto sind unter der Ramsar-Konvention registriert und geschützt.

Karte
Karte
8 km ~

5 Kap Shionomisaki

Nachdem Sie das Meer um Kushimoto erkundet haben, fahren Sie weiter entlang der Küste bis zum südlichsten Punkt von Honshu, der größten Insel Japans. Steigen Sie bis in die Spitze des 120 Jahre alten Leuchtturms für eine herrliche Aussicht auf den Ozean. Entspannen Sie sich dann auf der großen Wiese und genießen Sie eine Schüssel Reis mit dem beliebten Thunfisch-Sashimi Kindai Maguro.

Karte
Karte
7 km ~

6 Kushimoto-Brücke

Von der Kapregion aus radeln Sie über die Kushimoto-Brücke mit ihrer markanten Schleife zur kleinen Insel Kii-Oshima. Stoppen Sie dort an der Bäckerei Pan to Cafe nagi und probieren Sie etwas aus der umfangreichen Speisekarte. Alle Pizzas, Brote und Kuchen werden aus selbst angebauten Weizen, regionalem Obst und Gemüse sowie Wasser aus Kushimoto gebacken.

Karte
Karte
7 km ~

7 Hashigui-iwa-Felsen

Fahren Sie zurück über die Kushimoto-Brücke und folgen Sie der Küstenstraße. Durchqueren Sie die Stadt Kushimoto bis zur fantastisch anmutenden Felsformation, die aus dem Meer ragt. Die gezackte und spitze Felsformation ähnelt einer Brücke und ist ein beliebter Ort, um Erinnerungsfotos zu schießen.

Karte
Karte

8 Kaki-gori

Kaki-gori, das mit süßem Sirup übergossene geraspelte Eis, ist das typische japanische Sommerdessert. Die Textur des hochwertigen Wassereises ist glatt, beinahe cremig und es kann ganz nach persönlichen Vorlieben mit verschiedenen Sirupen und je nach Geschäft auch mit frischen Früchten garniert werden.

5 km ~

9 Kozagawa-Fluss

Etwa fünf Kilometer entlang der Küste in nördlicher Richtung liegt vom Hashigui-iwa-Felsen entfernt die Stadt Koza. Der Kozagawa-Fluss, der durch die Stadt und tiefer in die Berge fließt, ist für sein smaragdgrünes, kristallklares Wasser bekannt. Steigen Sie im Sommer zum Ufer hinab und kühlen Sie sich im Fluss ab. Bringen Sie ein Handtuch mit.

Karte
Karte
15 km ~

10 Takinohai

Folgen Sie der Route 43 in die Berge, um den Takinohai-Wasserfall zu erreichen. Das felsige Becken bietet mit seinen zahlreichen Strudellöchern einen beeindruckenden Anblick. Das Wasser ist so klar, dass Fische im schnell fließenden Wasser zu erkennen sind.

Karte
Karte
15 km ~

11 Ichimai-iwa-Monolith

Fahren Sie den gewundenen Bergweg wieder hinunter zur Route 371 und folgen Sie dieser größeren Straße, um den Ichimai-iwa-Monolithen zu entdecken. Dieser riesige Felsen am Kozagawa-Fluss ist 100 Meter hoch und wird von den Einheimischen als Japans Uluru bezeichnet.

Karte
Karte

12 Michi-no-Eki Ichimai-iwa (Raststation)

Parken Sie Ihr Fahrrad an der Raststation Michi-no-Eki auf dem Gelände des Monolithen. Die Einrichtung verfügt über ein Restaurant mit lokaler Küche und einen kleinen Laden, der lokale Spezialitäten verkauft.

Karte
Karte
14 km ~

13 Wabuka-Bahnhof

Die letzte Etappe dieser Route führt durch kurvige Straßen und kleine Dörfer zurück an die Küste. Ihr endgültiges Ziel ist der Wabuka-Bahnhof an der Kisei-Bahnstrecke, rund 45 Kilometer vom Shirahama-Bahnhof entfernt.

Karte
Karte

Der Weg tief in das Gebirge

Regionale Spezialitäten, Bergstraßen, Spirituelles, Onsen

Kitayama-Route

Schlucht, Rafting, Bergstraßen, Onsen, Blumen

Entdeckungsroute ländliches Wakayama

Regionale Küche, Küste, Spiritualität, Steintreppen, Blumen

Die Höhepunkte der Shirahama-Route

Naturdenkmäler, Wildpark, Speisen, Sonnenuntergang

IHR REISEASSISTENT